Optimierung der Fertigungs- & Materialeffizienz

Die Materialkosten stellen im produzierenden Gewerbe in Deutschland den größten Kostenblock dar. Rund 43 % der Gesamtkosten entfallen im Durchschnitt auf die Materialkosten und überwiegen somit weit mehr die Personalkosten, die einen Anteil von ca. 18 % einnehmen (Quelle: Statistisches Bundesamt). Des Weiteren steigen die Materialkosten seit Jahren kontinuierlich an. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, sind Einsparungen bei den Materialkosten ein sehr guter Ansatzpunkt zur Kostenreduzierung. Hier sind erhebliche Potenziale realisierbar. Mit wenig Aufwand können Sie Ihren Rohstoffverbrauch senken, Ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern und gleichzeitig Ressourcen und die Umwelt schonen.

Die proXcel GmbH ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) autorisiertes Beratungsunternehmen für das go-effizient Programm, Modul Rohstoff- und Materialeffizienz. Nehmen Sie zu uns Kontakt auf und profitieren Sie von qualifizierter Beratung im Förderprogramm go-effizient und dem BMWi-Innovationsgutschein. Denn innovative Lösungen im Unternehmen, die die Rohstoff- und Materialeffizienz steigern, lohnen sich zweifach: ökonomisch und ökologisch!

Die proXcel GmbH bietet Ihnen:

  • Potenzialanalyse
  • Wertstromanalyse
  • Ermittlung innerbetriebliche Verluste
  • betriebswirtschaftliche Betrachtung der Einsparpotenziale
  • Vertiefungsberatung
  • Methoden-Toolbox zur Analyse, Lösungsentwicklung und Implementierung
  • Begleitung der Umsetzung
  • Beratung über Möglichkeiten staatlicher Förderung und Finanzierungsquellen

 

Projektbeispiele

  • Erhöhung der Materialeffizienz durch Verbesserung der Ausbringungsquote bei einem mittelständischen Lederproduktionsbetrieb
  • Effizienzsteigerung in der Schaumherstellung mit Fokus auf den Materialfluss und Lagerbestand
  • Reduzierung der Ausschussquote durch Optimierungen im Produktionsprozess und Produkttransport bei einem Schaumstoffhersteller
  • Reduzierung des Rohmaterialverbrauchs durch Optimierungen des Rüstvorgangs, insbesondere beim Werkzeugwechsel- und Materialbereitstellungsprozess